AML Mecanicien d’avion

AML Mecanicien d’avion

Aufgenommen werden ausschließlich Schüler, die über:

– einen Lehrvertrag bei einer Fluggesellschaft verfügen,
– ein Technikerdiplom oder einen Gesellenbrief in den Fachbereichen Mechanik oder Elektrotechnik abgeschlossen haben und
– über ausreichende Englischkenntnisse verfügen.

Die Ausbildung schließt mit einer international gültigen „Aircaft Maintenance Licence“ (AML) ab. Die theoretische Ausbildung, für die beide Lizenzen des Typs B, dauert 2 Jahre und wird zusätzlich mit einem Technikerdiplom (DT) abgeschlossen. Die Lizenzen unterteilen sich in Typ B1.1 welche das ganze Flugzeug beinhaltet mit Schwerpunkt auf den mechanischen Komponenten. Typ B2 hat als Schwerpunkt Elektrik und Avionik. Hauptfächer der theoretischen Ausbildung im LPEM sind Flugzeugkunde, fachspezifische Materialkunde und Englisch.

Die praktische Ausbildung findet vornehmlich in den Werkshallen der Fluggesellschaften statt.

Der Arbeitsbereich des Flugzeugmechanikers besteht in der Wartung von Flugzeugen an Flughäfen.

Die Aufgabe umfasst die Kontrolle und den Austausch von Flugzeugteilen sowie das Erkennen und Beheben von Störungen an Flugzeugen nach Herstellerangaben, dies im Einklang mit den internationalen Bestimmungen über Flugsicherheit. Der Flugzeugmechaniker muss sein Wissen stets dem neuesten Stand der Technik anpassen. Deshalb wird eine große Bereitschaft für Aus- und Weiterbildungskurse verlangt.

Registration

Forgotten Password?